Erste holt weitere 3 Punkte

Wichtiges Spiel gegen Abwehrstarke Löbtauer!


Nach einer kurzen Abtastphase waren wir gut im Spiel drin und erarbeiteten uns einige Torchancen. Löbtau stand tief und agierte mit langen Bällen. Mit dem ersten Torschuss der Gäste stand es plötzlich 0-1. Eine schlechte Zuordnung im Rückraum unseres 16ers und dazu noch unhaltbar abgefälscht. Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt. Nun mussten wir uns erstmal wieder ins Spiel reinarbeiten, ließen aber, wie in den letzten Spielen auch zu viele Chancen liegen. Kurz vor der Pause erlöste uns Ben aber mal wieder mit einem direkten Freistoss zum 1-1 Pausenstand.


In der Pause wurde sich nun nochmal auf die nächsten harten 45 Minuten eingeschworen. Mit diesem frischen Wind starteten wir offensiv und erzielten prompt das 2-1. Moritz, bei seinem starken Startelfdebut, brachte einen Freistoß gut auf den zweiten Pfosten, wo Felix förmlich in der Luft stand und den Ball am Hüter vorbei ins Tor nickte. Das körperlich robuste Spiel steigerte sich von Minute zu Minute. Wir spielten nun aber wesentlich konzentrierter und sauberer als noch in Halbzeit eins. Einziges Manko….wir machen den Deckel nicht drauf. Und so kam es wie kommen musste. Langer Freistoß Löbtau, fehlende Ordnung, Kopfball, Tim kratzt den Ball noch aus dem Eck aber einem Löbtauer fällt der Ball vor den Fuß 2-2. Noch waren 10 Minuten zeit. Das Spiel wurde immer hektischer und der so verlor der Schiedsrichter leider seine so schon nicht zu erkennende Linie komplett. Er stellte Figo nach zwei strittigen Gelben Karten, Gelb-Rot runter. Immer noch unverständlich. Aber die Mannschaft zeigte wieder eine Starke Moral und reagierte mit dem 3-2. Schnips wurde im 16er angespielt, dieser lädt die Verteidigung kurz zum Tanz und netzt dann trocken ein…..Riesenjubel….aber der Schiri wollte noch 4 Minuten zusätzlich sehen. Mit Mann und Maus verteidigten wir im Kollektiv die Langen Bälle weg. In der Letzt Minute der Nachspielzeit konterten wir nochmal und Sebastian schweißte den Ball noch sehenswert zum 4-2 in den Knick.


Fazit: Wir haben den Kampf stark angenommen und haben uns auch nach der Pause spielerisch wieder deutlich gesteigert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen